Gnoni Press Logo
uk_small

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Lieferung von Bildmaterial und die Vergabe von Nutzungsrechten

A. Allgemeines

  1. Alle Angebote, Lieferungen und die Vergabe von Nutzungsrechten an Bildmaterial erfolgen ausschließlich freibleibend und nicht exklusiv zu den nachstehenden Geschäftsbedingungen. Anderweitige Nutzungsvereinbarungen müssen gesondert schriftlich vereinbart werden.
  2. Geschäftsbedingungen des Kunden, auf die in Bestellformularen, Lieferbestätigungen o.ä. oder in eigenen Dateien, Rechnern, im Internet oder entsprechenden Medien verwiesen wird, wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Sowohl für den Fall der Lieferung und ggf. Nutzung analogen Bildmateriales, als auch der Übermittlung und ggf. Nutzung elektronisch übermittelter Bilddaten kommt ein Vertragsverhältnis nur auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande, andernfalls darf das übermittelte analoge/digitale Bildmaterial nicht genutzt werden.
  3. Eine Ablehnung unserer Lieferbedingungen erlangt bei analogem Bildmaterial nur durch Rücksendung des gelieferten Bildmateriales innerhalb von drei (3) Werktagen ab Zugang des Bildmateriales beim Besteller und bei digitalem Bildmaterial durch Löschung des sog. Low-Resolution-Materiales und diesbezügliche schriftliche Bestätigung gegenüber Gnoni-Press vor Anforderung der Bildmaterial-Feindaten Gültigkeit.
  4. Reklamationen, die bei analogem Bildmaterial den Inhalt der Sendungen betreffen, sind innerhalb von zwei (2) Werktagen nach Zugang des Bildmateriales beim Kunden telefonisch und binnen weiterer drei (3) Werktage in schriftlicher Form mitzuteilen; Reklamationen hinsichtlich technischer oder sonstiger verdeckter Mängel (auch digitales Bildmaterial betreffend) sind unverzüglich ab Entdeckung in schriftlicher Form vorzubringen. Bei Unterlassung derartiger Reklamationen ist eine Haftung unsererseits für eventuell bereits entstandene oder entstehende Kosten/Schäden ausgeschlossen.
  5. Der Kunde hat bei der Bestellung, spätestens jedoch vor der technischen Nutzung der Bilder Art, Umfang und Sprachraum der beabsichtigten Nutzung anzugeben, im Falle der Werbung auch das Produkt. Die Nutzung des Materiales ist erst gestattet, nachdem Gnoni-Press der geplanten Nutzung und dem mitgeteilten Verwendungszweck zugestimmt hat. Low-Resolution-Material aus der Agentur-Website darf grundsätzlich nicht zur Veröffentlichung und Verbreitung genutzt werden. Eine Digitalisierung von analogem Material und die Weitergabe von digitalem Material im Wege der Datenfernübertragung oder auch Datenträgern ist nur zulässig, soweit dies für die Ausübung der dem Kunden eingeräumten Nutzungsrechte erforderlich ist. Entsprechen die Angaben des Kunden nicht der tatsächlichen Nutzungsart oder stimmt die tatsächliche Nutzung nicht mit den Angaben des Kunden überein, gilt das Nutzungseinverständnis als nicht erteilt und ist Gnoni-Press von Schadensersatzansprüchen Dritter freigestellt; im übrigen gelten für derartige Fälle die Regelungen des Abschnittes E dieser AGB.
  6. Geliefertes analoges/digitales Bildmaterial bleibt stets Eigentum von Gnoni-Press/oder des Fotografen. Es wird ausschließlich vorübergehend und zum Erwerb von Nutzungsrechten im Sinne des Urheberrechtsgesetztes zur Verfügung gestellt.
  7. Analoges Bildmaterial, an dem der Kunde keine Nutzungsrechte erwerben möchte bzw. erworben hat, ist innerhalb der auf dem Lieferschein genannten Frist zurückzugeben, bei Überschreitung der Ausleihfrist fallen Blockierungskosten gemäß der Rubrik E dieser AGB an. Bei digitalem Bildmaterial sind die entsprechenden elektronischen Bilddaten im Falle des Nichterwerbs von Nutzungsrechten unverzüglich zu löschen. Analoges Bildmaterial, an dem der Kunde Nutzungsrechte erworben und/oder seine Verwendungsabsicht bekundet hat, ist innerhalb von 90 Tagen nach Empfang zurückzugeben, unabhängig davon, ob der Kunde es tatsächlich genutzt hat oder nicht. Für digitales Bildmaterial gilt eine entsprechende Löschungsfrist der übertragenen Bilddaten von ebenfalls 90 Tagen.
  8. Für alle Bildlieferungen werden Bearbeitungsgebühren und Versandkosten, die sich aus Art und Umfang des entstandenen Aufwandes ergeben, berechnet. Gnoni-Press bietet dem Kunden auch die Möglichkeit, die Bildauswahl in ihrer Bilddatenbank gegen eine Downloadgebühr zu treffen. Eine Verrechnung mit eventuellen Nutzungshonoraren kann nicht erfolgen. Mit der Bezahlung der Bearbeitungsgebühren erwirbt der Kunde weder Nutzungs- noch Eigentumsrechte (s. ergänzende Rubrik B.7). Durch die Leistung von Schadenersatz und/oder einer Vertragsstrafe, welche nach diesen Bedingungen gemäß Rubrik E berechnet werden, erwirbt der Kunde weder Eigentum, noch Nutzungsrechte am Bildmaterial.

B. Honorare

  1. Jede Nutzung unseres Bildmateriales ist honorarpflichtig. Dies gilt auch bei Verwendung eines Bildes als Vorlage für Zeichnungen, Karikaturen, nachgestellte Fotos, bei Verwendung für Layoutzwecke und Kundenpräsentationen sowie bei Verwendung von Bilddetails, die mittels Montagen, Fotocomposing, elektronischen Bildträgern o.ä. Techniken Bestandteil eines neuen Bildes werden.
  2. Honorare sind vor Verwendung zu vereinbaren. Sie richten sich nach Medium, Art und Umfang der Nutzung, die uns anzugeben sind. Erfolgt keine Honoraranfrage durch den Kunden oder keine sonstige Honorarvereinbarung, wird automatisch nach den jeweils geltenden Honorarsätzen der Agentur berechnet; im übrigen gelten für die Berechnung eines solchen Honorars bzw. solcher Honorarsätze die Bildhonorare der Mittelstandsgesellschaft Foto-Marketing (MFM) in der jeweils gültigen Fassung. Alle Honorarangaben in Angeboten, Preislisten und sonstigen Unterlagen verstehen sich stets netto ohne Mehrwertsteuer und Künstlersozialversicherungsabgabe. Alle Honorar- und Kostenrechnungen sind innerhalb von zwei (2) Wochen nach Rechnungseingang ohne jeden Abzug an Gnoni-Press zu zahlen.
  3. Die Honorare gelten nur für die einmalige Nutzung für den angegebenen Zweck, Umfang und Sprachraum. Jede weitere Nutzung ist erneut honorarpflichtig und bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Im Falle unberechtigter Nutzung und/oder Weitergabe unseres Bildmaterials gilt die Vertragsstrafenregelung gemäß der Rubrik E.1 dieser AGB
  4. Wird ein bebildertes Objekt (wie z.B. ein Buch, ein Plattencover, eine CD-Hülle, eine DVD-Hülle, ein Prospekt etc.) in einem neuen Medium abgebildet, so ist für das darauf erkennbare Fotomotiv erneut Honorar fällig, unabhängig von bereits honorierten Nutzungsrechten für das gleiche Bild im ursprünglichen Verwendungszusammenhang. Dies gilt insbesondere bei der Nutzung zu Werbezwecken. Der Kunde hat Gnoni-Press über den neuen Verwendungszweck zu informieren und sich die Zustimmung zur Nutzung vorher schriftlich erteilen zu lassen, andernfalls gilt insoweit auch die Vertragsstrafenregelung gemäß Rubrik E.1 dieser AGB.
  5. Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen mindestens einen Aufschlag von 50 % des jeweiligen Grundhonorars
  6. Für das Heraussuchen und die Zusammenstellung analogen Bildmateriales wird eine Bearbeitungsgebühr berechnet, die sich nach Art und Umfang des erforderlichen Arbeitsaufwandes richtet. Kosten für Scanns und Bildübertragungen werden je nach Vereinbarung berechnet. Für aufwendige Recherchen und ggf. Bildbeschaffungen sind gesonderte Bearbeitungsgebühren zu entrichten; auch diese richten sich nach Art und Umfang des insoweit erforderlichen Arbeitsaufwandes. Porto, Luftfrachtgebühren und Kurierkosten hat der Kunde zu tragen; dasselbe gilt für fotografische und reprotechnische Kosten.
  7. Sobald der Kunde bekundet hat, daß er das gelieferte oder elektronisch übertragene Bildmaterial ganz oder teilweise nutzen will, ist Gnoni-Press berechtigt, ihm die Vergabe von Nutzungsrechten in Rechnung zu stellen, auch wenn er die Veröffentlichung oder sonstige Nutzung noch nicht erfolgt ist.
  8. Falls die vorgesehene Veröffentlichung oder sonstige Verwendung nicht erfolgt, kann ein bereits bezahltes Honorar nicht zurückerstattet/zurückverlangt werden.

C. Verfügungsbeschränkung, Haftung, Verwertungs- und Urheberrechte

  1. Alle analogen Bildvorlagen sind wie Originale zu behandeln. Grundsätzlich wird nur das Nutzungsrecht am fotografischen Urheberrecht übertragen. Das gilt insbesondere für Bildvorlagen, die vom Bildinhalt her einem weiteren Urheberschutz unterliegen (z.B. Werke der bildenden und darstellenden Kunst). Die Ablösung der weiteren Urheberrechte sowie die Erwirkung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen usw. obliegt dem Kunden.
  2. Eine Entstellung des urheberrechtlich geschützten Werkes (Foto) durch Abzeichnen, Nachfotografieren, Fotocomposing oder elektronische Hilfsmittel ist nicht gestattet. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten Vereinbarung. Tendenzfremde Verwendungen und Verfälschungen/Veränderungen in Bild und Wort sowie Verwendungen, die zur Herabwürdigung abgebildeter Personen führen können, sind unzulässig und machen den Kunden schadensersatzpflichtig; ferner hat der Kunde in einem solchen Fall Gnoni-Press von jeglicher Inanspruchnahme der verletzten Personen und/oder Dritter freizuhalten.
  3. Die Weitergabe des Bildmateriales oder die Weitergabe von Nachdruckrechten oder von elektronisch übertragenen Bilddaten an Dritte ist nicht gestattet (s.dazu auch Rubrik B. 4). Ebenso sind Dia-Duplizierungen und die Fertigung von Internegativen, Reproduktionen und Vergrößerungen für Archivzwecke des Kunden sowie die Speicherung elektronischer Bilddaten und/oder die Weitergabe derselben an Dritte nicht gestattet. Sonderfälle bedürfen unserer schriftlichen Genehmigung. Der Kunde ist verpflichtet, uns Auskunft zu erteilen, ob und in welchem Umfang er ggf. dennoch dupliziert, Bilddaten gespeichert oder sonst Vorlagen für eigene Archivzwecke gefertigt hat.
  4. Der Kunde ist zur Beachtung der publizistischen Grundsätze des Deutschen Presserates (Pressekodex) verpflichtet und trägt die Verantwortung für die Betextung. Für eine Verletzung des allgemeinen Persönlichkeitsrechtes abgebildeter Personen oder des Urheberrechtes des Bildautoren durch eine abredewidrige oder sinnentstellende Verwendung in Bild und/oder Text übernehmen wir keine Haftung. Bei Verletzung solcher Rechte ist allein der Kunde etwaigen Dritten gegenüber schadensersatzpflichtig.
  5. Die Veröffentlichung von Abbildungen bekannter Persönlichkeiten kann nur mit deren Namen und nur redaktionell erfolgen; etwaige entgegenstehende berechtige Interessen des oder der Abgebildeten im Sinne des § 23 Abs. 2 Kunsturhebergesetz (KUG) sind vom Kunden zu beachten.
  6. Gnoni-Press behält sich die Übertragung von Zweitrechten an Verwertungsgesellschaften ausdrücklich vor und erkennt Klauseln, nach denen mit der Annahme eines Honorars die Wahrnehmung weiterer Rechte ausgeschlossen sein sollte, nicht an; ausgenommen sind Fälle, in denen dem Kunden/Verwender an bzw. für das überlassende Bildmaterial ausschließliche Nutzungsrechte eingeräumt worden sind.
  7. Das Versandrisiko für die Rücksendung analogen Bildmateriales trägt aufgrund des zugrundeliegenden Leih- bzw. leihähnlichen Rechtsverhältnisses der Rücksender. Kosten und Gefahr vollständiger und ordnungsgemäßer Rücksendung sowie für unsachgemäße oder mangelhafte Verpackung liegen beim Kunden und verpflichten diesen bei Verlust oder Beschädigung zu Schadensersatz, auch wenn die Rücksendung an Gnoni-Press durch beauftragte Dritte des Kunden vorgenommen wird (§278 BGB); bzgl. des in einem solchen Schadensfall zu leistenden Schadensersatzes gilt die Regelung der Rubrik E.4 dieser AGB i.V.m. dem Anhang zur Rubrik E.

D. Urheberrecht/Belegexemplar

  1. Der Kunde verpflichtet sich, bei der Veröffentlichung einen Hinweis auf Gnoni-Press in Verbindung mit dem Namen des Fotografen (Bildquellennachweis) anzubringen und zwar in einer Weise, daß kein Zweifel an der Zuordnung zum jeweiligen Bild bestehen kann. Der Kunde hat Gnoni-Press von aus der Unterlassung der Urheber- und Agenturvermerke resultierenden Ansprüchen Dritter freizustellen.
  2. Ziffer 1 gilt ausdrücklich auch für Werbung, Einblendungen in Fernsehsendungen und Filmen oder anderen Medien, falls keine ausdrückliche Sondervereinbarung getroffen wurde.
  3. Von jeder Veröffentlichung im Druck ist Gnoni-Press mindestens ein vollständiges Belegexemplare unaufgefordert und kostenlos zuzusenden.

E. Vertragsstrafe/pauschalierter Schadensersatz (vgl. ergänzend Anhang zu E)

  1. Bei unberechtigter Verwendung, Entstellung oder Weitergabe unseres Bildmateriales, unberechtigter Weitergabe von Nachdruckrechten an Dritte, unberechtigter Fertigung von Diaduplizierungen und Internegativen, Reproduktionen und Vergrößerungen sowie der Fertigung von Kopien digitaler Datensätze oder analoger Darstellung der in den Datensätzen enthaltenen Bildinhalte für Archivzwecke des Kunden sowie Weitergabe derselben an Dritte und für den Fall, daß der Kunde eine nach diesem Vertrag vorzunehmende Löschung von Daten unterlassen hat, wird vorbehaltlich der Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche ein Mindesthonorar in Höhe des Fünffachen des vereinbarten, üblichen oder des anhand der jeweils gültigen Bildhonorarsätze der MFM zu ermittelnden Nutzungshonorars fällig.
  2. Unterbleibt der Urheber- und/oder Agenturvermerk, so haben wir Anspruch auf einen Zuschlag in Höhe von – ggf. jeweils – 100 % zum jeweiligen Nutzungshonorar zzgl. evtl. Verwaltungskosten.
  3. Erfolgt die Rückgabe analogen Bildmateriales nach Ablauf der kostenlosen Ansichtsfrist nicht oder verspätet, werden für nicht zur Verwendung kommende Bilder sog. Blockierungskosten fällig gemäß Anhang zu E. 1. Derartige Blockierungskosten sind ggf. bei langanhaltender Blockierungsfrist begrenzt auf den Verlustwert des jeweiligen Bildmateriales gemäß Anhang zu E 2c. Ebenso werden die Blockierungskosten gemäß Anhang zu E. 1 fällig, wenn Bildmaterial, an dem der Kunde Nutzungsrechte erworben und/oder für das er eine Verwendungsabsicht bekundet hat, nach Ablauf von 90 Tagen ab Empfang nicht zurückgegeben wird und zwar zusätzlich zum Nutzungshonorar.
  4. Für beschädigte oder nicht zurückgegebene analoge Bildvorlagen ist Schadensersatz zu leisten gemäß Staffelung im Anhang zu E. 2. Die jeweiligen Beträge der Staffelung pro analogem Bild gelten als vereinbart, ohne daß Gnoni-Press die Höhe des Schadens im einzelnen nachzuweisen hat. Die Beträge errechnen sich aus dem Wegfall weiterer Nutzungsmöglichkeiten. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, im Einzelfall einen etwaigen geringeren Schaden nachzuweisen, ebenso bleiben uns weitergehende Schadensersatzansprüche und Blockierungskosten (bis zur Höhe des Schadensersatzes für den Fall des Verlustes/Zerstörung) vorbehalten. Uns vom Schadensersatzpflichtigen für beschädigte oder verlorene Bildvorlagen angebotene Ersatzduplikate oder aufgrund gescannter Bildvorlagen oder gespeicherter elektronischer Bilddaten anderweitig produzierte Ersatz-Fotografien werden nicht akzeptiert.
  5. .Werden als verloren gemeldete und berechnete analoge Bildvorlagen innerhalb eines (1) Jahres ab Lieferung unbeschädigt aufgefunden und zurückgegeben, verrechnet Gnoni-Press den Schadenersatzbetrag mit den ihr für den betreffenden Zeitraum zustehenden Blockierungsgebühren.

F. Zahlungsbedingungen, Gerichtsstand, Sonstiges

  1. Unsere Rechnungen sind stets netto innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt zahlbar.
  2. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist für beide Teile, soweit diese Vollkaufleute sind, ausschließlich München.
  3. Auch bei Lieferungen ins Ausland gilt deutsches Recht als vereinbart.
  4. Sollte eine Bestimmung dieser Lieferungs- und Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Anhang zu E (Vertragsstrafe/pauschalierter Schadensersatz)

  1. Blockierungskosten bei Überschreitung der Rückgabefrist analogen Bildmateriales pro Stück und Tag
    – bei Color-Dias, Farbvorlagen und –Negativen € 1,50
    – bei s/w-Vorlagen € 0,80
  2. Pauschalierter Schadensersatz bei Beschädigung, Zerstörung/ Verlust von Color-Dias, Farbvorlagen, Negative (Originalmaterial):
    a) leichte Beschädigung, die eine weitere Verwendung erlaubt € 150,00
    b) starke Beschädigung, die eine beschränkte Weiterverwendung erlaubt € 250,00
    c) Verlust/Zerstörung - Dias bis 6 x 9 € 500,00
germany-22

General terms and conditions concerning supply of images and granting of utilization rights

A. General

  1. All offers, deliveries, electronic or digital transmissions and the granting of rights of use are without price binding, and are non-exclusive, and subject to the following business terms and conditions. Any alternative general terms and conditions on the part of the customer will only be accepted as part of a separate written agreement.
  2. Other business terms and conditions referred to by the customer, in order forms, shipping bills or similar or indicated in other files, computers, in the Internet or such media, are hereby expressly repudiated. Whether in the case of delivery and where relevant, utilization of analogue image material, or whether in the case of delivery and where relevant, utilization of electronically transmitted image material, transactions shall take place solely under these following terms and conditions. In any other case the analogue or digital image material delivered shall not be used.
  3. The refusal of our terms of supply is only valid through the return of the supplied analogue picture material within three (3) working days of receipt by the customer, and with digital picture material via deletion of the so called low resolution material and in such case written confirmation to Gnoni-Press before the order for fine resolution material becomes valid.
  4. Complaints relating to the content of consignments of analogue picture material must be reported by phone within two (2) working days of receipt of the picture material and within a further three (3) working days in writing. Complaints concerning technical or other hidden faults (also with regard to digital picture material) must be reported in writing immediately upon discovery. Failure to submit such complaints relinquishes any liability on our part for any possible future costs or any already incurred.
  5. The customer is required to state at the time of ordering but at the latest before technical use of the pictures, the type, extent and language area of the intended utilization, and in the case of advertising, also the product. The utilization of picture material is only then permitted after Gnoni-Pressë agreement to the intended use according to the information supplied by the customer. Low-resolution material from the agency's website shall not in principle be used for publication and dissemination. Digitizing of analogue material and the further conveyance of digital material by means of file-transmission or on data media is only permitted insofar as this is a necessary part of the customer's rights of use. If the information supplied by the customer does not appropriately describe the actual utilization of the picture material, or if actual utilization is not in accordance with the customer's information, then the written permission for utilization shall no longer be regarded as having been granted and Gnoni-Press renounces any indemnification or compensation to any third parties. Moreover, In such cases the conditions under part E of these terms of business shall apply.
  6. Consignments of analogue/digital picture material always remain the property of Gnoni-Press or of the photographer, and they are only made available for a temporary period and for the acquisition of utilization rights based on the copyright. The customer is obliged to return (within the designated period stipulated on the delivery notice) any analogue picture material where an application for utilization rights has not been submitted or for which the customer does not wish to apply. Where the permitted loan period has been exceeded, penalty costs come into effect in accordance with part E of these terms of business.The relevant electronic picture files for digital picture material for which an application for utilization rights has not been submitted must be immediately erased.Analogue picture material, for which an application for utilization rights has been submitted, and/or its intended utilization has been given, is to be returned within ninety days after consignment, independent thereof whether the customer has actually utilized the material or not. For digital picture material the corresponding eradication period for transmitted picture files is likewise ninety days.
  7. Processing fees and postage and packing will be charged for all picture consignments, and they are calculated in proportion to type, extent and volume of the resulting necessary expenditure. Gnoni-Press also offers its customers the possibility to make their selection of picture material from its databank along with a download charge. A settlement, which includes the right to charge utilization fees, is not possible. The payment of the processing fees entitles the customer to neither utilization rights nor those of ownership (see additional terms in part
  8. The payment of any compensation and or contractual penalties, corresponding to these conditions which are calculated in accordance with part E, does not entitle the customer to utilization rights or to rights of ownership of picture material.

B. Fees

  1. Each utilization of our picture material is subject to fee payment. This is also pertinent to the use of a picture as a copy for drawings, caricatures, photomontage, layout use and client-presentations, and also applies to the utilization of picture details which by means of montage, photo-composing, electronic picture storage media or similar techniques, become part of a new picture.
  2. Fees are to be agreed upon before utilization of picture material. They are calculated according to media format, type and extent of their use, which are to be declared to us. If the customer has no specific queries or there are no other agreements regarding fees, then they will be calculated automatically according to the agency's fee rates relevant in each case. Further, for the calculation of such picture fees or fee rates The picture fees of the German photo marketing association MFM (Mittelstandsgesellschaft Foto-Marketing) shall be used in its respective valid version. All fees stated in offers, price lists and other literature are always net without V.A.T. and without the German social insurance contributions. All invoices for fees or any other costs are to be paid without any deductions to Gnoni-Press within two (2) weeks after receipt.
  3. Fees apply solely for the once-only utilization for the stated purpose, extent and language area. Each further use is once again subject to fees and requires our prior written authorization. In cases of unauthorized use and/or passing on any of our material to a third party, contract penalty clauses shall apply in accordance with part E.1 of these terms and conditions.
  4. Where an illustrated object (e.g. a book, a record cover, a CD or DVD-case, a brochure etc.) is portrayed in a new medium, then this subsequently distinguishable photo motif is once again subject to a fee, independent of already fee-paid utilization rights for the same image in the original context. This rule applies especially to the utilization of picture material for advertising purposes. The customer is obliged to inform Gnoni-Press about the new intended utilization of the picture material and to await written permission for its use, otherwise the contract penalty clauses shall apply in accordance with part E.1 of these terms and conditions.
  5. Exclusive rights or temporary exclusive rights must be separately agreed upon and constitute an increase of at least 50% of the corresponding basic fees.
  6. A processing fee will be charged for locating and compiling analogue picture material, calculated in proportion to the type, extent and volume of the resulting necessary expenditure.Costs for scans and picture transmission will be calculated after individual negotiation. Special processing fees will be charged for extensive research and, where necessary, picture procurement. Such fees are also calculated in proportion to the type, extent and volume of the resulting necessary expenditure.Postage, airfreight charges and courier costs must be borne by the customer, and likewise for photographic and repro-technical costs.
  7. As soon as the customer states that he is ready to use the delivered or electronically transmitted material in part or in its entirety, Gnoni-Press is entitled to invoice the customer for granting utilization rights, even if publishing or other utilization has not yet transpired.
  8. If the intended publication or other utilization does not take place, fees that have already been paid cannot be refunded or requested.

C. Limited disposition, liability, utilization rights and copyrights

  1. All analogue picture material is to be treated as original. Principally only the right of utilization of the photographic copyright is granted. This particularly applies to picture material which, due to its picture content is protected by a further copyright (e.g. works of visual, graphic or performing arts). Release from such further copyright restrictions as well as obtaining publication permission from collections, museums, etc., remains the duty of the customer.
  2. Defacing the copyright protected material (photograph) by tracing, photographing, photocomposing or by electronic means is forbidden. Exceptions to this ruling require special agreement.Misappropriation and falsification/modification of material and text as well as applications causing defamation of the represented individuals are not permitted and make the customer liable to damages. Furthermore in such cases the customer is obliged to absolve Gnoni-Press from any claims whatsoever by the discredited individuals and/or other third parties.
  3. The passing on of picture materials or the passing on of reprinting rights or of electronically transmitted picture files to a third party is forbidden (see also part B. 4). Similarly slide duplications and producing internegatives, reproductions and enlargements for the customer's archival purposes as well as the storing of electronic picture files and/or the passing on of such to third parties is forbidden. Specific exceptions require our written approval. The customer is nevertheless duty-bound to inform Gnoni-Press whether and to what extent duplications may have been produced, picture files stored or other such material printed or produced for the customer's own archival purposes.
  4. The customer is bound by the publishing principles of the German press council's (Deutscher Presserat) press codex, and bears responsibility for the text. Gnoni-Press accepts no liability for an infringement of the general individual rights of the persons illustrated or an infringement of copyright of the picture's proprietor by application of pictures and/or text in an alienating sense or contrary to these principles. By infringement of such rights the customer is solely liable to damages to any potential third party.
  5. The publication of images of prominent individuals may only take place together with their names and solely in an editorial manner. The customer shall take notice of any conflicting legitimate interests of the persons illustrated, in recognition of Article 23, paragraph 2 of the German artist's copyright law (Kunsturhebergesetz).
  6. Gnoni-Press expressly reserves the right to convey any secondary rights upon exploitation corporations and does not acknowledge clauses in which, via acceptance of a fee, recognition of further rights are to be rejected. Exceptions are only those cases in which, for the furnished picture material, exclusive utilization rights have been incorporated for the customer/end user.
  7. Due to the underlying loan or loan related mutual rights, risks incurred during the return shipment of analogue picture material are the responsibility of the sender. Costs and hazards involved by complete and correct return shipping as well as for irregular or faulty packaging rest upon the customer, who is liable for payment for loss or damage. This shall apply also where return shipment to Gnoni-Press is via a third party contracted by the customer (see here Article 278, German federal law). Rates for such claims for damages shall be in accordance with the terms in part E. 4 of these business terms and in connection with the appendix to part E.

D. Copyrights/voucher prints

  1. When publishing, the customer is required to insert a reference to Gnoni-Press in connection with the name of the photographer (picture credits) and in such a way that there shall be no doubt as to which picture the reference is assigned. The customer is required to exempt Gnoni-Press from claims of any third party resulting from publishing without such copyright or agency endorsements.
  2. Item 1 applies expressly also for advertising, fade-ins in television programs and films or other media, where no other expressly individual agreement has been made.
  3. At least one complete voucher print from each publication in print must be sent to Gnoni-Press without request and free of charge.

E. Contractual penalties/lump-sum compensation

(see also additional terms in appendix E)

  1. Unlawful use, defacing or the passing on of our picture material, or of reprinting rights to a third party, unlawful production of slide duplicates and/or internegatives, reproductions and enlargements as well as the production of copies of digital data sets or analogue representation of picture data from such data sets for the customer's archival purposes, or passing on such data to a third party, and where the customer has failed to carry out deletion of such material in accordance with these terms (subject to any provisions to the contrary for liability to damages), shall result in a fee of at least five times the agreed or standard rate or of the relevant fee rates of the MFM concerning utilization fees.
  2. Where the customer fails to insert the copyright or agency endorsements Gnoni-Press has the right to a surcharge of 100% of the relevant utilization fee or fees, and where necessary additional administrative costs.
  3. Where sample analogue picture material is not returned in time after the free viewing period or is returned late, a so called blocking charge shall be payable for such unused picture material in accordance with item 1 of the appendix to E. Where necessary by prolonged blocking periods such blocking charges are limited to the cost of the picture material loss in each case in accordance with item 2c of the appendix to E. Similarly the blocking charges in accordance with item 1 of the appendix to E shall be payable (in addition to utilization fees) if picture material, for which utilization rights have been applied for by the customer or for which he has stated a specific use, is not returned 90 days after receipt.
  4. For analogue picture material damaged or not returned, compensation for damages shall be paid according to the rates under item 2 of appendix E. the relevant amounts of the rates per analogue picture are considered as agreed upon without Gnoni-Press having to prove the individual amounts of the damages. The amounts are calculated since further utilization possibilities are excluded. The customer is entitled to determine somewhat reduced damages in individual cases and likewise Gnoni-Press reserves the right to a higher degree of compensation for damages and blocking charges (up to the value of liability compensation for loss or destruction).Offers, from customers liable for compensation, of replacement duplicates for damaged or lost pictures or replacement photographs further produced from scanned or electronically stored picture material shall not be accepted.
  5. Where analogue picture material has been reported as lost and compensation calculated, but then recovered undamaged and returned within one (1) year from the time of receipt, Gnoni-Press shall set off the amount of damages for the blocking fee for the relevant period.

F. Conditions of payment, place of jurisdiction, other matters

  1. Gnoni-Presse invoices are always net, and to be paid within 30 days after delivery.
  2. The place of jurisdiction and performance shall be for both parties, insofar as these are fully qualified merchants, solely Munich, Germany.
  3. Even where deliveries take place beyond the frontiers of Germany, German law shall be taken as agreed.
  4. Where one condition of these terms of business proves to be partly or completely impracticable, then the validity of all other conditions shall hereby remain unaffected. The partly or completely unworkable condition shall be replaced by a condition whose economic effect shall approximate that of the unworkable condition.

Appendix to E (Contractual penalties / lump-sum compensation)

  1. Blocking charges, where the deadline for the return of analogue picture material is exceeded, per item and per day
    – for color slides, color copy and color negatives € 1,50
    – for b/w copy € 0,80
  2. Lump-sum compensation for damage, destruction / loss of color slides, color copy, negatives (original material):
    a) slight damage, allowing a further utilization € 150,00
    b) severe damage, allowing only limited further utilization € 250,00
    c) destruction / loss of slides up to 6 x 9cm € 500,00
oben

Die Bilder auf dieser Website sind nur für redaktionelle Zwecke bestimmt

The pictures on this website are here solely for editorial purposes